Play Stone 1738170 1280

„Open up the Space“ – Kommunikation künstlerischer Produktionsweisen (29.06.2017, 10 Uhr)

Kommunikation ist wichtig für das Gelingen eines künstlerischen Projekts. Dabei ist die Kommunikation nach innen und innerhalb des Projektteams ebenso zentral wie die Kommunikation nach Außen, an Partner*innen und das Publikum. Aber wie kommuniziert man sinnvoll innerhalb eines künstlerischen Projekt(-Teams)? Und was kommuniziere ich wie und an wen nach Außen?

Ziel des Workshops ist, sich den Unterschied zwischen der internen Kommunikation unter den Projektbeteiligten und der externen Kommunikation mit Partner*innen, Veranstalter*innen und der Öffentlichkeit bewusst zu machen. Unter Anwendung verschiedener Kreativtechniken werden die Teilnehmenden wichtige Impulse zu Fragen der Rahmung, Kommunikation und Durchführung ihrer Projekte erhalten.

Sandy Schwermers Workshop-Ansatz entwickelte sich aus den Erfahrungen als Künstlerische Leiterin von zahlreichen Projekten auf der Schnittstelle zwischen Darstellender Kunst, Bildender Kunst und Musik. Die Performerin, Regisseurin und künstlerische Leiterin des Ateliers Get Into Play legt in ihren Workshops den Schwerpunkt neben Vermarktungsfragen vor allem auf den Einklang und Missklang von Homo Ludens (dem spielenden Menschen), Homo Faber (dem tätigen Menschen ) und Homo Oeconomicus (dem Wirtschaftsmenschen) in der beruflichen Wirklichkeit Kunst- und Kulturschaffender.

„Open up the Space“ – Kommunikation künstlerischer Produktionsweisen
Dozentin: Sandy Schwermer
Zielgruppe: Darstellende Künstler*innen
Datum: Donnerstag, 29. Juni 2017
Zeit: 10 – 13.15 Uhr mit Pause (180 Min.)
Ort: UdK Berlin, Bundesallee 1-12, 10719 Berlin, Raum 343
Teilnahmebeitrag: 20 €
Teilnehmeranzahl: 10
Anmeldeschluss: 26.06.2017

Jetzt verbindlich zu diesem und/oder weiteren DigiMediaL-Workshops anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.