Felix Gebauer arbeitet freiberuflich als Moderator und Veranstaltungsmanager, sowie als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität der Künste Berlin.

Der gebürtige Göttinger hat die Fächer Kommunikations- und Medienwissenschaft, Arabistik und Politikwissenschaft an den Universitäten Leipzig, Damaskus (Syrien) und Erlangen-Nürnberg studiert und als Magister Artium abgeschlossen.

Seit seinem Studienabschluss hat er als Veranstaltungsmanager Diskussions- Kultur- und Technoveranstaltungen organisiert. Unter anderem die Gesprächsreihe ÜberMorgenLand im Radialsystem V, das jährliche Welcome Festival mit mehreren tausend Gästen auf dem Tempelhofer Feld und die Reihe „Rebellion der Träumer“ in wechselnden Berliner Clubs. Im Jahr 2009/ 2010 hat er das Projekt Cinema Jenin  ein Kulturzentrum und Open Air Kino in Palästina koordiniert und das „Cinema Jenin International Film Festival“ kuratiert.

Bereits wärend des Studiums konnte er Erfahrung in den unterschiedlichsten Bereichen des Veranstaltungsbetriebs sammeln, als Moderator, Workshopleiter, Stage Manager oder Personalverantwortlicher auf so unterschiedlichen Veranstaltungen wie dem Göttinger Kongress für Erziehung und Bildung, Serendubity Festival, At.Tension Festival und dem Weltkongress der Hedonistischen Internationalen.

Unter dem Künstlernamen Schmeckefuchs ist er im Bereich Downtempo als DJ tätig und kann u.A. auf Auftritte auf dem Fusion Festival, Garbicz und 3000° zurückblicken.